Ashram

Mahameru (Sanskrit: महामेरु mahāmeru m.) mythologischer Berg, welcher im Hinduismus als Mittelpunkt der Welt betrachtet wird. "Maha" heißt groß, großartig. "Meru" heißt der mythologische Berg, der der Mittelpunkt der Welt ist. Mahameru, auch der Berg, an dem die Engelswesen, die Götter leben. Mahameru, also der großartige Berg. Quelle: Yoga-Wiki auch folgender Text entstammt in Teilen Yoga-Wiki und wurde angepasst:

Als ich den Guido kennen lernte, praktizierte er schon Yoga- für sich selbst im Wohnzimmer. Ich merkte schnell, dass ihm diese Zeit "heilig", besser gesagt, wichtig war. Wenn er seine Übungen machte, schlich ich nur noch durch unsere gemeinsame Wohnung. Dies war auch dem geschuldet, dass ihm Ruhe schon immer wichtig war.

Wie bei so vielen Menschen, war der Weg zum Yoga meinen Rückenschmerzen geschuldet. Was noch dazu kam, war eine gewisse Unzufriedenheit mit mir und dem Leben an sich. Es war so im Jahr 2000, als in meinem Fitnessstudio ein Inder Namens Ashwani Bhanot auftauchte und Yoga unterrichtete.

Die Welt, in der wir gerade leben ist sehr stark in Veränderung. Der Planet Erde – unsere Mutter – ist am Ende. Wir Menschen haben es geschafft, durch unsere Gier und Ausbeutung. Die Ressourcen sind erschöpft, dadurch verändert sich das Klima und unsere Lebensgrundlage wird uns genommen. Wir erleben im Alltag, vor unserer Nase, wie Menschen sorg- und achtlos weitermachen. Sich weiterhin dem Konsum unterwerfen und gedankenlos sind oder einfach nicht den Mut und/oder die Kraft dazu haben,...

आश्रम = Ashram (ein Wort aus dem Sanskrit , bedeutet "ohne Anstrengung") Es ist ein Ort, an dem Yoga und andere spirituelle Praktiken praktiziert und gelehrt werden. Ein Ashram ist ein Ort, an dem Menschen dauerhaft oder vorübergehend wohnen, um sich spirituell weiterzuentwickeln. Wir haben dort seit April 2019 ein Zimmer dauerhaft für uns, bei Yoga Vidya in Bad Meinberg, in der Nähe der Externsteine in Westfalen, der alten Heimat Guidos. Zum Ende des Jahres 2019 kommt ein zweites...

Um die 600 bis 1000 Menschen (Bewohner und Seminarteilnehmer) werden hier jeden Tag um 11 Uhr und 18 Uhr mit köstlichem Essen versorgt. Diese Essenzeiten passen ideal zu den Seminarzeiten. Denn morgens vor den Atemübungen und den Asanas soll man nicht essen. Man gewöhnt sich schnell an diese Zeiten und vor allem an zwei Mahlzeiten. Das reicht wirklich aus! Die Küche bei Yoga-Vidya ist die größte zertifizierte BIO Küche weltweit (und vegetarisch/ vegan). Die Bilder sind aus der alten...

Namasté aus dem Ashram Heute habe ich Euch eine Geschichte mitgebracht, vom Holzfäller und dem Riesen. Sie ist meine absolute Lieblingsgeschichte, wenn es um die Meditation geht. Eines Tages sah ein müder, alter Holzfäller, dass die Zeit, in der er körperlich nicht mehr imstande sein würde, seiner Arbeit nachzugehen, nahe war. Er war ein guter und gläubiger Mann, und so betete er zu Gott um einen Diener, der stark genug wäre, alle diese schwierigen Aufgaben zu erledigen. Nachdem ein...

Neben all den Atem-, Körper- und Meditationsübungen gehört auch der SATSANG hier zum Alltag dazu! Sat = Wahrheit Sang = Gemeinschaft - Also das Suchen nach der Wahrheit in der Gemeinschaft. Wir sind zusammen und Singen, Beten und hören inspirierende Geschichten. Geschichten helfen auf dem spirituellen Weg voran zu kommen, sie helfen, sich selber zu verstehen und falls eine Korrektur im eigenen Verhalten angesagt ist, um dies leichter geschehen zu lassen.