Innehalten

Gerade schneit es so schön, die Flocken tanzen ganz langsam auf die Erde nieder... sie lassen sich viel Zeit dabei und genießen den leisen Flug auf die  Erde. Im Moment weihnachtet es wirklich und vielleicht haben wir auch mal Glück und bekommen "weiße Weihnacht". Mir ist irgendwie gar nicht danach und vorbereitet bin ich auch noch nicht. Die Wohnung ist dieses Jahr nur wenig geschmückt, einen Baum wird es nicht geben, da wir Weihnachten bei Yoga-Vidya verbringen. Geschenke... auch die haben wir abgeschafft. In den Yogastunden, die ich gab, habe ich viel über Gott, das Göttliche gesprochen. Am Ende der Stunde war ich immer ganz beseelt...

 

Ich genieße es im Moment sehr, auch mal nur etwas für mich zu machen.... meine Yogapraxis besteht mehr aus Entspannung und Meditation. Das gefällt mir zur Zeit wirklich gut. In mich hinein zu hören, auf mich zu besinnen. Nochmal das Vergangene zu betrachten und sich auf Neues zu freuen. Ja, denn am 21.12.18 wird die Welt nicht untergehen, wir haben Wintersonnenwende und gehen wieder auf das Licht zu... alles wird Neu!

 

Hast Du Lust auf etwas Entspannung, dann nimm Dir ein paar Minuten und genieße die Musik von Andreas Loh - Himmel auf Erden - und Deine Tiefenentspannung.

 

 

Tiefenentspannung

 

Zieh Dich warm an, Jacke, Socken, sorge für eine ruhige Umgebung. Lege Dich in die Rückenentspannungslage, decke Dich zu. Atme tief in den Bauch ein und aus, konzentriere Dich ganz auf Deine Atmung, folge dem Atem von der Nase bis in den Bauch und wieder zurück. Gehe in Gedanken langsam von den Füßen bis zum Kopf durch Deinen Körper, verweile einen kurzen Moment bei jedem Körperteil und sage Dir bewusst, z B. „Mein Fuß ist locker und entspannt“, gehe dann zum nächsten Körperteil, „Mein Unterschenkel ist locker und entspannt“ usw. Wenn Du alle Körperteile entspannt hast, konzentriere Dich wieder auf die Atmung. Bleibe 10 Minuten so liegen, ggf. hast Du Dir vorher einen Wecker gestellt. Dann bewege langsam die Finger und Zehen, strecke und recke Dich, roll Dich auf Deine Lieblingsseite und genieße noch für einen Augenblick. Setze Dich langsam auf und bedanke Dich bei Dir.

 

Namasté

Kommentar schreiben

Kommentare: 0