Immunsystem stärken Teil 1

Alle Welt spricht von und über Corona, Mutationen, Fallzahlen, Inzidenzwerte, Impfung, Beatmungsplätze, Tote!

Die Maßnahmen um die Pandemie einzudämmen bestehen aus Abstand, Masken, Homeoffice, E-learning, Ausgangssperren, Isolation

 

Kaum jemand spricht darüber, wie man sein Immunsystem stärken kann, denn somit hat der Virus es schwer!


Hier ein paar Tips von uns:

 

1.) Zahn,- Mund,- Nasen,- Rachen Hygiene

Wir wissen, das Virus kommt über die Atemwege in unseren Körper. Sprich über den Mund/Nasen/Rachen Raum. Was wäre, wenn wir an dieser Stelle dem Virus entgegentreten? Richtig, es kann uns nicht weiter infizieren und wir können es nicht weiter verbreiten. 

Hier unsere praktischen Empfehlungen.

Wir können z.B. unsere Schleimhaut kräftigen und somit widerstandsfähiger gegen das Virus machen.  


Am Morgen:

Ölziehen - morgens nach dem Aufstehen, einen knappen Esslöffel Sonnenblumenöl (oder eine dafür gemischte „Ölziehkur“, z.B. von Bio-Planete) in den Mund nehmen und 5 - 10 Minuten „durch die Zähne ziehen“ ausspucken, Zähne gründlich putzen - fertig! Du wirst feststellen, dass sich viel Schleim lösen wird, Deine Nase wird freier und vielleicht kannst Du auch noch abhusten, sprich aus den Bronchien Schleim nach oben bringen. Zudem ist das Ölziehen eine sehr alte Technik um den Körper über die Zunge und Mundschleimhaut zu entgiften, dann ist es auch noch eine sehr effektive Zahnpflege, Du hast weniger bis gar keinen Zahnstein und das Zahnfleisch bleibt kräftig.


Zähne putzen - wir empfehlen hier eine Zahncreme aus dem Ayurveda. Diese enthält Kräuter (Neem, Nelke, Ingwer, Pfefferminzöl) die das Zahnfleisch sowie die Mundschleimhaut stärken und auf natürliche Art und Weise Bakterien und auch Viren vertreiben. Wir empfehlen nach dem Putzen, Wasser in den Mund zu nehmen und mit der Zahncreme zusammen die Mundhöhle so lange wie es geht zu spülen. Schön tief durch die Nase atmen und Du wirst feststellen, dass sich nochmal Schleim aus den Nasennebenhöhlen lösen kann. Je weniger Schleim und Sekret in unseren Nasennebenhöhlen ist, umso schwerer haben es Keime, sich anzusiedeln.


Am Abend:

 

Mundspülung und intensives Gurgeln mit Oregano Öl. Auf ein halbes Glas warmes Wasser nur 1 Tropfen (nicht mehr!) Oregano Öl. Einen Schluck davon in den Mund und spülen, nach einer Zeit gurgeln so lange es geht, dann das Wasser schlucken. Gerne mit einem zweiten Schluck wiederholen. Es wirkt sowohl im Mund Rachenraum, als auch im ganzen Körper.


Nasenpflege - unsere Nasenschleimhaut mag es mit Nasenöl versorgt zu werden. Das kräftigt die Schleimhaut und somit wird sie widerstandsfähiger. Einen Tropfen auf den kleinen Finger und damit in einem Nasenloch verteilen. Das Gleiche auf der anderen Seite.

 


Wow - jetzt habt Ihr schon eine ganze Menge Infos, um die größte Eintrittspforte für Keime in einem heilen und gesunden Zustand zu halten.

Hinweis: alle Produkte sind "Serviervorschläge".


Kommentar schreiben

Kommentare: 0