Vor unserem Urlaub waren wir auf dem Spirit of Nature Festival. Ein wunderbares Event in der Natur mit Zelten und Yoga. Ich wusste lange nicht, ob ich auch in 2019 nach Andalusien fliege. Die finanzielle Zukunft war ungewiss, trotzdem ging ich in die Planung... Und es war gut so- denn: Für mich war es lange Zeit eine der wichtigsten und schönsten Zeiten des Jahres. Und so freue ich mich, wieder hier zu sein. Nicht arbeiten, mit dem Mann abends was Leckeres kochen, sich sonst um nichts...

Gedanken zur Lebenszeit- Was ist wirklich wirklich wichtig...?!

.... macht im Moment seinem Namen alle Ehre! Der tägliche Spaziergang mit unserem Hund Tobi führt mich immer durch die Eilenriede und hier explodiert gerade die Natur. Das frische zarte Grün, der klare, reine Duft, der Gesang der Vögel... alle zusammen erzeugt bei mir ein Gefühl der Freude. Dies ist eine besondere Freude, die ich als Wonne bezeichnen würde. Die Verbundenheit mit der Natur und all seinen Lebenwesen wird durch dieses Gefühl der Wonne zum Ausdruck gebracht. Bei mir erzeugt...

Eigenschaften und Charakterzüge, die wir alle erstrebenswert finden, mit denen wir groß werden und die als edel betrachtet werden: Großzügigkeit, offenherzig sein, sich für andere öffnen, bereit sein zu geben… Wir bewundern Menschen, die dieses scheinbar mühelos umsetzen. Wir möchten auch unsere Kinder so erziehen: Sie sollen ein Gefühl dafür bekommen, das letzte Stück Kuchen lieber dem Anderen anbieten zu wollen, als es sich selbst zu nehmen. Wir verbinden damit Liebenswürdigkeit...

Asanas (Körperstellungen im Yoga) sind nicht das Ziel von Yoga. Sie sind ein Werkzeug, um dieses zu erreichen. Allerdings gibt es mittlerweile viele Yoga Unterrichtende und auch Übende, die sich nur auf Asanas und den Körper konzentrieren.

Wer mit Yoga noch keine Berührung hatte, der denkt an Menschen auf einer Yogamatte, die versuchen, einen Fuß hinter den Kopf zu bekommen oder sich irgendwie anderweitig zu verknoten. Das bewusste Atmen und Meditieren verbinden viele auch noch mit Yoga. Aber was soll die vegane Lebensweise mit Yogapraxis zu tun haben? Es gibt tatsächlich eine tiefe Verbindung zwischen der veganen und der Yogi-Lebensweise. Ein Erklärungsversuch...

Wie ist es heutzutage eigentlich mit den Verbindlichkeiten?

Um die 600 bis 1000 Menschen (Bewohner und Seminarteilnehmer) werden hier jeden Tag um 11 Uhr und 18 Uhr mit köstlichem Essen versorgt. Diese Essenzeiten passen ideal zu den Seminarzeiten. Denn morgens vor den Atemübungen und den Asanas soll man nicht essen. Man gewöhnt sich schnell an diese Zeiten und vor allem an zwei Mahlzeiten. Das reicht wirklich aus! Die Küche bei Yoga-Vidya ist die größte zertifizierte BIO Küche weltweit (und vegetarisch/ vegan). Die Bilder sind aus der alten...

Namasté aus dem Ashram Heute habe ich Euch eine Geschichte mitgebracht, vom Holzfäller und dem Riesen. Sie ist meine absolute Lieblingsgeschichte, wenn es um die Meditation geht. Eines Tages sah ein müder, alter Holzfäller, dass die Zeit, in der er körperlich nicht mehr imstande sein würde, seiner Arbeit nachzugehen, nahe war. Er war ein guter und gläubiger Mann, und so betete er zu Gott um einen Diener, der stark genug wäre, alle diese schwierigen Aufgaben zu erledigen. Nachdem ein...

Mit diesem wunderschönen Lied gesungen von Janin Devi begrüßen wir den Frühling! (der Text von Paul Gerhardt von 1653 und noch aktuell!) ER ist da, mit Sonne und vor allem mit viel Gefühl. Die Menschen sind draußen, das Eis schmeckt schon, die Straßencafés sind voll, die Vögel zwitschern in den Morgenstunden und in der Eilenriede fängt es an zu treiben... endlich! Auch bringt dieses Wetter und der beginnende Frühling das Herz zum Schlagen, die "Frühlingsgefühle" wer kennt sie...

Mehr anzeigen