Yoga Inspirationen

Um die 600 bis 1000 Menschen (Bewohner und Seminarteilnehmer) werden hier jeden Tag um 11 Uhr und 18 Uhr mit köstlichem Essen versorgt. Diese Essenzeiten passen ideal zu den Seminarzeiten. Denn morgens vor den Atemübungen und den Asanas soll man nicht essen. Man gewöhnt sich schnell an diese Zeiten und vor allem an zwei Mahlzeiten. Das reicht wirklich aus! Die Küche bei Yoga-Vidya ist die größte zertifizierte BIO Küche weltweit (und vegetarisch/ vegan). Die Bilder sind aus der alten...

Namasté aus dem Ashram Heute habe ich Euch eine Geschichte mitgebracht, vom Holzfäller und dem Riesen. Sie ist meine absolute Lieblingsgeschichte, wenn es um die Meditation geht. Eines Tages sah ein müder, alter Holzfäller, dass die Zeit, in der er körperlich nicht mehr imstande sein würde, seiner Arbeit nachzugehen, nahe war. Er war ein guter und gläubiger Mann, und so betete er zu Gott um einen Diener, der stark genug wäre, alle diese schwierigen Aufgaben zu erledigen. Nachdem ein...

Neben all den Atem-, Körper- und Meditationsübungen gehört auch der SATSANG hier zum Alltag dazu! Sat = Wahrheit Sang = Gemeinschaft - Also das Suchen nach der Wahrheit in der Gemeinschaft. Wir sind zusammen und Singen, Beten und hören inspirierende Geschichten. Geschichten helfen auf dem spirituellen Weg voran zu kommen, sie helfen, sich selber zu verstehen und falls eine Korrektur im eigenen Verhalten angesagt ist, um dies leichter geschehen zu lassen.

आश्रम = Ashram (ein Wort aus dem Sanskrit , bedeutet "ohne Anstrengung") Es ist ein Ort, an dem Yoga und andere spirituelle Praktiken praktiziert und gelehrt werden. Ein Ashram ist ein Ort, an dem Menschen dauerhaft oder vorübergehend wohnen, um sich spirituell weiterzuentwickeln. Wir haben dort ab April ein Zimmer dauerhaft für uns, bei Yoga Vidya in Bad Meinberg, in der Nähe der Externsteine in Westfalen, der alten Heimat Guidos. In 5 Jahren kommt ein zweites Zimmer dazu....

Hanuman ist eine hinduistische Göttergestalt, die sich als Affe manifestiert und sich im Hinduismus großer Popularität erfreut. Seine Darstellungen ist unterschiedlich. Die bekannteste zeigt ihn mit einem Affengesicht und einen muskulösen, menschlichen Körper. Seine Verehrung ist eng mit der Anbetung Ramas (eine andere hinduistische Göttergestalt) verbunden. Er ist der General eines Affenheeres. Als Verkörperung des hingebungsvollen Dieners, grenzenloser Loyalität und übermenschlicher...

Gestern habe ich im ZDF neo eine Sendung gesehen..... Die Reporterin gab zu verstehen, das Yoga doch längst OUT ist. Ich war verwirrt.... aus meiner Sicht ist es HIP wie eh und jeh.... sicherlich gibt es gerade eine Welle des Interesses, so wie es eine Welle gibt, die über Umweltbewusstsein, BIO - Essen, Nachhaltigkeit etc nachdenkt, auch bereit ist zu handeln... und sogar schon handelt! Yoga gibt es seit ca. 3000 Jahren, die Rishis (Seher) haben dieses ganzheitliche Lebenskonzept in Indien...

Die Seele ist Stille. Frieden ist Stille. Stille ist die Sprache des Herzens. Stille ist die Sprache der Weisen. Stille ist ungeheure Kraft. Stille ist große Beredsamkeit. Stille ist die Grundsubstanz für Körper, Geist, Prana und Sinne. Stille ist der Hintergrund dieses Universums der Sinne. Stille ist Stärke. Stille ist Gott. Stille ist eine lebendige Kraft. Stille ist die einzige Wirklichkeit. Der Frieden, der alles Verstehen übersteigt, ist Stille. Das Ziel des Leben, ist Stille. Der...

„Das Leben ist nicht ein Frommsein, sondern ein Frommwerden, nicht eine Gesundheit, sondern ein Gesundwerden, nicht ein Sein, sondern ein Werden, nicht eine Ruhe, sondern eine Übung. Wir sind´s noch nicht, wir werden´s aber. Es ist noch nicht getan oder geschehen, es ist aber im Gang und im Schwang. Es ist nicht das Ende, es ist der Weg. Es glüht und glänzt noch nicht alles, es reinigt sich aber alles.“ Martin Luther

Eine gute Vorbeugung bei allen Formen von Grippen, Erkältungen und Infektionen ist ein gutes Immunsystem. Vom Standpunkt des Yoga aus kann das Folgende helfen: Mache jeden Tag Neti, eine Nasenreinigung mit Salzwasser und "Ölziehen" - 1 Eßl. Sonnenblumenöl morgens in den Mund nehmen - ca. 5 Minuten durch die Zähne ziehen - dann ausspülen und die Zähne putzen! Übe täglich 3 Runden Kapalabhati, die Schnellatmung und mindestens 5 Runden Wechselatmung Iss genügend Obst und frische Salate...

Gerade schneit es so schön, die Flocken tanzen ganz langsam auf die Erde nieder... sie lassen sich viel Zeit dabei und genießen den leisen Flug auf die Erde. Im Moment weihnachtet es wirklich und vielleicht haben wir auch mal Glück und bekommen "weiße Weihnacht". Mir ist irgendwie gar nicht danach und vorbereitet bin ich auch noch nicht. Die Wohnung ist dieses Jahr nur wenig geschmückt, einen Baum wird es nicht geben, da wir Weihnachten bei Yoga-Vidya verbringen. Geschenke... auch die...

Mehr anzeigen